Donnerstag, 8. September 2016

Cake Pop Rezept

Heute möchte ich euch das Rezept vorstellen was ich immer für meine Cakpops benutze. Ich halte den Zucker extra etwas niedriger weil ich es ja noch mit Candy Melts ( Kuvertüre) überziehe und meistens noch was an Streusel, Perlen usw. drauf kommt.

Aber nun zum Rezept ^^

Zutaten (Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben)
1. Teig
125g Butter
50g Zucker
1Pck. Vanillezucker
2 Eier
1/2Pck. Backpulver
250g Mehl
125ml Milch

2. Frosting
40g Butter
150g Creme Fraiche
80g Puderzucker
1/2 Fläschchen Buttervanille - Aroma

3. Verzieren
Cake Pop Stiele alternativ gehen auch Schaschlikspieße / Holzspieße
Candy Melts (Kuvertüre)
Kokosfett (nur wenn man Candy Melts verwendet)
Streusel, Perlen, Kokosnussraspeln, Haselnuss / Mandelkrokant usw.

Zubereitung
1. Teig
  • Butter in eine Schüssel schaumig schlagen
  • Nach und nach Zucker, Vanillezucker und Eier zugeben. So lange rühren bis die Masse schön cremig ist.
  • Backpulver mit dem Mehl vermischen und gesiebt über die Masse geben.
  • Milch hinzugeben und alles gut verrühren
In eine mit Backpapier belegten Form, bei 180°C Umluft ca. 30-50 min. backen und anschließend auskühlen lassen.
(Bei der Backzeit kommt es immer drauf an wie euer Backofen bäckt und in welcher Form ihr es reinmacht)

2. Frosting
  • Butter mit Creme Fraiche schaumig schlagen
  • Puderzucker und Buttervanille - Aroma hinzugeben und gut verrühren.
  • Endweder: 1. Rinde vom Kuchen wegschneiden und den Rest mit der Hand klein bröseln (hab ich einmal gemacht) oder 2. Den Kuchen portionsweise in den Thermomix geben und 10sek. auf Stufe 10 mixen (so mach ich es immer)
  • Den zerbröselten Kuchen mit dem Frostin verkneten
  • Wichtig !!! Nur so viel Frostin - Masse hinzugeben bis der Teig sich gut formen lässt (Je trockener der Kuchen desto mehr braucht man von der Frosting - Masse) 
Aus dem Teig Kugeln formen und diese dann für 10 min. in den Gefrierfach oder 30 min. in den Kühlschrank geben.

3. Verzieren
  • Schokoladenglasur (Candy Melts oder Kuvertüre) im Wasserbad schmelzn. (Nur bei Candy Melts zu beachten... Da Candy Melts etwas zähflüssiger ist und nicht so leicht von der Kugel fließt sollte man portionsweise Kokosfett hinzugeben damit es eine schöne flüssige Masse wird. Fals es einem aber doch zu flüssig ist kann man noch ein paar Candy Melts drops dazugeben um die gewünschte Masse zu erhalten)
  • Stäbchen ca. 1 cm in die Glasur tauchen und mittig in die Kugel stecken, danach für ca. 5 min. in den Kühlschrank stellen.
  • Gekühlte Teig Kugeln komplett mit der Schokoladenglasur überziehen und nach Lust und Laune verzieren ^^
Herzlichen Glückwunsch du hast es geschafft und darfst deine fertigen Cake Pops vernaschen, verschenken oder als kleines mitbringsel abgeben.

PS: Gekühlt schmecken sie meiner Meinung nach besser ^^
........................................................................................................................................................................

Wenn ihr einige Anregungen zum verziehren sucht, schaut euch gerne mal meine Cake Pops an die ich bis jetzt so gemacht hab ^^
Gerne könnt ihr mir eure fertigen Cake Pops zeigen (über die ich mich wirklich freuen würde^^) damit ich auch noch neue Inspirationen zum verzieren hab ^^

(PS: Wenn ihr auf die Bilder klickt kommt ihr zum jeweiligen Post und könnt dataillierte Bilder sehen) 

http://susis-fadensalat.blogspot.de/p/kuchen-chaos.html
http://susis-fadensalat.blogspot.de/2015/10/cakepops.html 

http://susis-fadensalat.blogspot.de/2016/05/babyparty.html

http://susis-fadensalat.blogspot.de/2016/09/fur-das-frauenarztteam.html

http://susis-fadensalat.blogspot.de/2016/06/cakepops-zur-hochzeit.html

lg Susi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen